Innovationsforum Stahl 4.0 – Digitalisierung und innovative Sensorik für die Stahlindustrie der Zukunft

unter der Leitung von DORUCON - DR. RUPP CONSULTING GmbH

Das 2017 gegründete Innovationsforum Stahl 4.0 vereint die Kompetenzen von Akteuren aus der Industrie und aus der Forschung im Umfeld der Stahlindustrie. Stahl 4.0 hat das Ziel, neuartige Methoden aus der Metallurgie, der zerstörungsfreien Materialprüfung und der Materialsimulation, mit Big-Data-Analysen, Künstlicher Intelligenz und mit modernen Sensorik und Datenverarbeitungsmethoden zu neuartigen Lösungsverfahren und Produktideen zusammenzuführen.

Schirmherrin: Wirtschaftsministerin Frau Anke Rehlinger

Förderung im Rahmen der Innovationsforen Mittelstand

des Bundesministeriums für Bildung und Forschung

Die Förderinitiative fordert Akteure aus Wirtschaft und Wissenschaft dazu auf, gemeinsam die Grenzen von Institutionen und Branchen zu durchbrechen. So wirken die „Innovationsforen Mittelstand“ als Initialzündung für neue Bündnisse.

Ziel des interdisziplinären Forums ist es, Akteure aus der Stahlindustrie, der Sensorik und aus dem Bereich Industrie 4.0 zusammenzubringen und auf neue gemeinsame Innovationsprojekte vorzubereiten. Nach dem Innovationsforum wird ein dauerhaftes Netzwerk etabliert.

Das Innovationsforum und das zugehörige Netzwerk werden Unternehmen, insbesondere KMU, und Forschungseinrichtungen bei der Initiierung von Innovationsprojekten unterstützen.

Dauer: 9 Monate, Start mit dem 1. November 2017, Kick-Off am 25. Januar Januar 2018 9:00 – 13:00 Uhr in der Industrie und Handelskammer des Saarlandes. Hier geht es zur Anmeldung

 

Die große zweitätige Abschlussveranstaltung im Rahmen des Innovationsforums Stahl 4.0 im Sommer 2018 ist terminiert: Die zweitägige Veranstaltung findet am Donnerstag, den 7. Juni 2018 sowie am Freitag, den 8. Juni 2018 statt. Save the date!